Home
HomePDFSitemap
Die oberste Aufgabe des Staates ist die Förderung der Volkswohlfahrt. Den Rahmen dazu bilden einerseits die Verfassung und andererseits die Gesetze und Verordnungen.

Der Staat, bestehend aus Einzelwesen und Gruppen, sieht als seine vornehmste Aufgabe die Pflege des Volkswohls. So heisst es in Artikel 14 der liechtensteinischen Verfassung von 1921 (Stand 2003):
 
«Die oberste Aufgabe des Staates ist die Förderung der Volkswohlfahrt.
In diesem Sinne sorgt der Staat für die Schaffung und Wahrung des Rechtes und für den Schutz der religiösen, sittlichen und wirtschaftlichen Interessen des Volkes.»
 
Diese Umschreibung der Staatsaufgaben gilt nicht nur für das Fürstentum Liechtenstein, sondern für jeden Rechtsstaat, sei er nun Monarchie oder Republik.
Eines ist jedoch sicher: Die genannten Aufgaben zu erfüllen ist nicht leicht; denn die genannten «Interessen des Volkes» sind mannigfaltig: So muss der Staat die Rechte im Interesse der einzelnen Personen und der Familie genauso vertreten wie diejenigen von Schüler- oder Berufsgruppen; Vereine erwarten die gleiche Existenzberechtigung wie politische Parteien. Schliesslich sind auch die Gemeinden in dieses Zusammen- und Wechselspiel der verschiedenen Gruppen und Gruppierungen eingebunden.
 

Verfassung – Gesetze – Verordnungen
Um die Beziehungen innerhalb der Gruppe zu ordnen, stehen dem Staat verschiedene Mittel zur Verfügung:
Die Verfassung regelt das Leben im Staat grundsätzlich. In ihr sind u. a. die Befugnisse und Aufgaben von Volk, Volksvertretung und Regierung enthalten.
Um die Rechte und Pflichten der einzelnen Gruppen genauer festzulegen, kann der Staat Gesetze und Verordnungen erlassen, die das Zusammenleben der vielen Einzelgruppen mit ihren unterschiedlichen Interessen gewährleisten.
 
Als Gegenleistung muss sich die und der Einzelne aber auch gewissen Pflichten unterziehen, indem sie - je nach Neigungen und Fähigkeiten -  etwas zur Gemeinschaft beitragen. Dies kann in aktiver Vereins- oder Jugendarbeit geschehen. Eine besondere Art der politischen Arbeit im Dienste der Öffentlichkeit besteht darin, dass sich jemand für ein politisches Amt zur Verfügung stellt.
Einen entscheidenden Beitrag können die Landesangehörigen leisten, wenn sie sich aktiv an politischen Entscheidungsprozessen beteiligen, d. h. wenn sie ihr Wahl- und Stimmrecht zum Wohl der Gemeinschaft ausüben.
 
Separator
Separator

Separator


Wusstest Du
Liechtenstein unterhält diplomatische Vertretungen in Berlin, Bern, Brüssel, Genf, New York, Strassburg, Washington und Wien.
Separator
Liechtenstein unterhält diplomatische Vertretungen in Berlin, Bern, Brüssel, Genf, New York, Strassburg, Washington und Wien.
Mehr über...
Die Prinzipien der Verfassung
Separator
Die Prinzipien der Verfassung
Die Auseinandersetzung zwischen Fürst und Volk führte in Liechtenstein zum Abbau der absoluten Monarchie des 18. Jahrhunderts.
Separator
Rechte
Separator
Rechte
Die Menschenrechte sind das Ergebnis eines jahrhundertelangen Ringens verschiedener Völker mit der Obrigkeit. Die Gültigkeit der Menschenrechte wird heute in fast allen Staaten anerkannt.