Home
HomePDFSitemap
Monarchie und Republik

Absolute und konstitutionelle Monarchie
In der absoluten Monarchie regiert der Monarch absolut, d.h. losgelöst von jeder Kontrolle des Volkes. Alle Staatsgewalten sind in der Person des  Monarchen vereinigt. Das Volk trägt die Lasten der absoluten Monarchie. «L'état c'est moi» – Mit diesem Ausspruch soll König Ludwig XIV. von Frankreich seinen absoluten Machtanspruch ausgedrückt haben. In England scheiterte zu dieser Zeit die Alleinherrschaft der Könige am Widerstand des Parlaments.

Im 17. und 18. Jahrhundert war in einzelnen europäischen Staaten alle politische Macht in einer Person, dem Monarchen, vereinigt (Gewaltenvereinigung): Der König erliess Gesetze, sorgte für deren Vollzug und war oberster Richter im Land.
Diese Staatsform nennen wir absolute oder unbeschränkte Monarchie.

Seit dem 19. Jahrhundert ist die Macht vieler Monarchen durch eine Verfassung (Konstitution) eingeschränkt.
Eine solche Monarchie wird deshalb auch als konstitutionelle Monarchie bezeichnet. Regierung und Richter werden vom Monarchen eingesetzt; die Unabhängigkeit der Richter muss dabei aber gewährleistet sein. Das Parlament, das an der Gesetzgebung mitwirkt, wird vom Volk gewählt.

Separator
Separator
Das Schloss Schloss Schönbrunn in Wien gehört zu den schönsten Bauwerken des Barock. Es wurde 1638 - 1643 gebaut und 1745 von den Architekten Nikolaus von Pacassi und Johann Ferdinand Hetzendorf erweitert. Ursprünglich wurde es als Residenz für Könige und Kaiser gebaut. Seit 1996 ist das Schloss jedoch ein Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.
Separator
Das Schloss Schloss Schönbrunn in Wien gehört zu den schönsten Bauwerken des Barock.
 
Ludwig XIV. (frz. Louis XIV, Louis le Grand), wurde in Saint-Germain-en-Lave geboren und starb in Versailles (1638 - 1715). Er war seit 1643 König von Frankreich und Navarra und wurde "der Sonnenkönig" genannt (frz. le Roi Soleil).
(Gemalt von Rigaud Hyacinthe 1701, Ausgestellt im Louvre in Paris)
Separator
Der Sonnenkönig Ludwig XIV. von Frankreich.  Ludwig XIV. verglich sich in seiner Position als König gerne mit der Sonne, die durch ihren Glanz allen anderen Sternen Licht verleihe. Die prachtvolle Darstellung weist auf das Machtverständnis des Königs hin, ebenso die Säule im Hintergrund, die die Stärke und Unumstösslichkeit der absoluten Macht symbolisiert. (Gemälde von Hyacinthe Rigauld, 1701). Das Bild hängt im Louvre in Paris.
Separator

Separator


Wusstest Du
Liechtenstein unterhält diplomatische Vertretungen in Berlin, Bern, Brüssel, Genf, New York, Strassburg, Washington und Wien.
Separator
Liechtenstein unterhält diplomatische Vertretungen in Berlin, Bern, Brüssel, Genf, New York, Strassburg, Washington und Wien.
Mehr über...
Unser Land und seine Fürsten
Separator
Unser Land und seine Fürsten
Liechtenstein wird zum Reichsfürstentum erhoben. Anfänglich herrschte eine grosse Distanz zwischen dem Fürstenhaus und der Bevölkerung. Nach eingehenden Abmachungen gelobten Fürst und Volk sich gegenseitige Treue.
Separator
Fürst Josef Wenzel
Separator
Fürst Josef Wenzel
Fürst Josef Wenzel (Regierungszeit 1712-1718 und 1748-1772) gestand den Landschaften wiederum eine reduzierte Landammannverfassung zu.